Günstige & freie Software zu Büroautomation und Design

Nachfolgend eine Auswahl an hauptsächlich freien oder kostengünstigen Programmen, mit denen Firmengründer durchaus professionell arbeiten und kommunizieren können. Besonders Wert haben wir dabei auf die Beibehaltung von Standards und soweit möglich auf Kompatibilität gelegt.


Büro- und Kommunikationssoftware

Nebst der kostenpflichtigen Büro-Suite MS-Office von Microsoft gibt es auch alternative Anwendungen, die punkto Funktionalität wenig zu wünschen übrig lassen. Zudem gewährleisten heute Standards den Austausch von Office-Dokumenten zwischen verschiedenen Plattformen wie Windows, Mac und Linux praktisch ohne Probleme.

OpenOffice
Diese kostenlose Bürosoftware ist mittlerweile ein Open Source-Projekt, das alle Plattformen berücksichtigt und sehr leistungsfähig ist. Natürlich ist sie noch nicht so komfortabel wie MS Office, dafür aber kompatibel zu Word, Excel & Co., wenig fehleranfällig und ziemlich stabil bei längeren Dokumenten. Mac-Benutzer können auch auf den Cocoa-Ableger NeoOffice ausweichen. Wer gerne Support und Erweiterungen haben will, kann sich die kommerzielle aber kostengünstige Version von OpenOffice beschaffen.
http://www.openoffice.org/

iWork
Für den Mac-Benutzer bietet sich die einfache, günstige Office-Suite iWork von Apple an, die nebst Textverarbeitung mit DTP-Funktionalitäten und Tabellenkalkulation auch eine Präsentationssoftware anbietet, deren Effekte andere Anwendungen in den Schatten stellen. Mit dieser Suite und den Bordmitteln von Mac OS X lassen sich sehr viele Arbeiten bequem erledigen. Für erweiterte Funktionalität und erhöhten Komfort gibt es die Mac-Version von MS-Office.
http://www.apple.com/de/iwork/

Mozilla Thunderbird
Das sehr leistungsfähige, freie E-Mail-Programm Thunderbird ist aus der behäbigen Suite Netscape Communicator als eigenständige Anwendung hervorgegangen. Thunderbird ist sehr vielseitig, einfach zu bedienen und wartet mit einigen interessanten Features auf wie den bequem zu bedienenden Spam-Filter oder die vielseitige Identitätsverwaltung.
http://www.mozilla.org/

Mozilla Calendar & Sunbird
Die Firefox-Erweiterung Calendar oder das Mozilla-Programm Sunbird bieten nicht nur Kalenderfunktionen auf dem eigenen Computer an sondern auch den Austausch von Kalendern über das Internet bzw. über den eigenen Webserver (kostenlose Server-Erweiterung). Im Gegensatz zu MS Outlook von Microsoft unterstützt diese Software den offenen iCal-Standard. iCal-Benutzer auf Mac OS X-Systemen können diese Server-Erweiterung ebenfalls nutzen und sind nicht zwingend auf Sunbird angewiesen.
http://www.mozilla.org/projects/calendar/

PowerPoint Viewer
Wer kein Microsoft Office in der Vollversion hat und dennoch Powerpoint-Präsentationen betrachten muss, kann sich den kostenlosen Viewer von der Microsoft-Website runterladen. Einzig über das Tool "Graph" generierte Diagramme stellt dieser nicht dar. Um zur Downloadseite zu gelangen, geben Sie als Suchbegriff "Powerpoint Viewer" ein. Als Alternative empfiehlt sich auch OpenOffice (siehe oben), womit man PowerPoint-Präsentationen sogar bearbeiten kann.
http://www.microsoft.com/downloads/


PDF (Portable Data Format)

Dieses Dokumentenformat eigent sich bestens für die Archivierung von Dokumenten und als Angebot für Ihr Publikum, da deren Inhalte nur unter bestimmten Voraussetzungen bearbeitet werden können. Dokumente in diesem Format werden in der Regel über den Druckdialog (PDF-Drucker) erzeugt. PDF-Dokumente können im übrigen auch durch Passwörter geschützt werden. Windows-Benutzer müssen die empfohlene Software nachrüsten, Mac-Benutzer haben das schon systemseitig vorinstalliert (Druckdialog, Programm «Vorschau»).

PDFforge
Weit verbreiteter, freier PDF-Drucker für Windows mit Verschlüsselungs- und Archivierungsfunktionen, erhältlich über Sourceforge. Mac-Benutzer benötigen keinen separaten PDF-Drucker, da PDF das Basisformat für sämtliche Druckaufträge unter Mac OS X ist und über den Druckdialog erzeugt werden kann.

Adobe (Acrobat) Reader
Der kostenlose Reader von Adobe ist für die Anzeige von PDF-Dokumenten auf Windows oder Linux nahezu unerlässlich. Für professionelles Publishing (z.B. indexgestützte Handbücher) bietet die Firma Adobe den besten aller kostenpflichtigen PDF-Editoren an: Adobe Acrobat. MacOS X-Benutzer können sich des PDF-Viewers/-Creators «Vorschau / Preview» erfreuen, der eine sehr schnelle und komfortable Suchfunktion bietet und wenig Einschränkungen aufweist. Der Adobe Reader hat aber nach wie vor auch auf Mac-Systemen seinen Platz.
http://www.adobe.com/products/acrobat/readermain.html


Archivierung / Komprimierung

Die Archivierung bzw. der Schnappschuss von mehreren Dokumenten oder Ordnern kann platzsparend mit Kompressionsformaten vorgenommen werden und ist bei grösseren und komplexeren Projekten nützlich. Auch der E-Mail-Versand von ganzen Ordnern samt Inhalten lässt sich mit Archiven einfach und effizient bewerkstelligen. Das bekannteste Format ist ZIP, das neuere Windows- und MacOS X-Systeme auch via Dateiverwaltungssystem anbieten (Windows Explorer ab Windows XP, MacOS X Finder ab 10.3 Panther). Archive können auch durch Passwörter geschützt werden, was vorderhand nur kommerzielle Programme anbieten.

WinZip
Die bekannte Komprimierungssoftware für Windows, die in erster Linie das Format ZIP generiert, aber jede Menge alternativer Formate entpacken kann. Seit Windows XP ist diese Software nicht mehr zwingend nötig, da Windows Explorer selber schon ZIP-Archivierung- und Entpackungsfunktionen besitzt.
http://www.winzip.com/

StuffIt
Die äusserst vielseitige Archivierungs- und Komprimierungssoftware Stuffit (Windows, Mac, Unix) kann mit sehr vielen Archiv-Formaten umgehen und bietet ein eigenes Format an mit der Endung .sit, die Mac-Benutzer heute noch häufig einsetzen. Mit Stuffit Deluxe kann man so ziemlich alle gängigen Archivformate erstellen und entpacken, was WinZip nicht hinreichend kann. Der Stuffit Expander (Entpacker) ist kostenlos und auf dem Macintosh meistens vorinstalliert. Seit MacOS 10.3 (Panther) hat der Mac-User aber auch die Möglichkeit, mit dem Finder ZIP-Archive zu erstellen und zu entpacken und benötigt weitgehend keine proprietäre Software oder exotischen Formate mehr.
http://www.stuffit.com


Visual- und Webdesign

«Ein Bild sagt mehr als tausend Worte» heisst es, und das gilt auch für die Geschäftskommunkation. Fotos und Bilder sind ideal für die Darstellung von Sachverhalten oder Produkten, z.B. für einen Online-Shop. Auch ein ansprechendes Design einer Präsentation oder ein wohlgestalteter Prospekt hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck bei Interessenten und Kunden. Für die Medienproduktion gibt es auch eine Reihe von freien Werkzeugen, die recht leistungsfähig sind.

NVU (New View)
Falls Sie Ihre Homepage selber erstellen wollen, empfiehlt sich hier dieser überaus leistungsfähige und freie Webseiten-Editor, der sich zudem an Standards hält, was man von kommerziellen Werkzeugen wie Microsoft Frontpage nicht immer behaupten kann. Ein Sitemanagement-System fehlt leider noch, was diesen Webseiten-Editor auf Mozilla-Basis schon zur beachtlichen Konkurrenz von Frontpage, GoLive oder Dreamweaver machen würde. Dennoch besitzt dieses Werkzeug viele Features professioneller und teurer Webseiten-Editoren.
http://www.nvu.com/

IrfanView
Dieses Programm beherrscht die Darstellung und Bearbeitung von Bilddateien und eignet sich für jedermann. Selbst Stapelbearbeitung von Dutzenden von Bildern ist möglich, weshalb es sich auch für Geschäftsanwendungen bestens eignet. Dieses Programm gehört sozusagen auf jedes Windows-System installiert.
http://www.irfanview.com

Inkscape
Freies Vektorgrafik-Programm mit überzeugenden Fähigkeiten, das das standardisierte Format SVG (Scalable Vector Graphics) verwendet. Gut eignet sich dieses Programm für anspruchsvollen Textsatz wie Visitenkarten, Briefschaften, Inserate und dergleichen. Anspruchsvolle Illustrationen brauchen aber wie auch bei den kommerziellen Konkurrenzprodukten (Freehand, Illustrator) nach wie vor ihre Zeit und Hingabe.
http://www.inkscape.org/

VivaDesigner und VivaPress
Günstige und leistungsfähige DTP-Alternative, zum Erstellen von Prospekten, Visitenkarten, Präsentationen etc. In Sachen Benutzerfreundlichkeit und Einstiegsdauer sind diese Produkte sicher den grossen Brüdern nicht ganz ebenbürtig.
http://software.viva.de/deutsch/produkte/

RagTime
DTP-Business-Publishing mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Grafik (setzt auch für kostenlosen Privatgebrauch Registrierung voraus). Für Anwender von InDesign und Quark-Express gewöhnungsbedürftig, doch das Produkt ist ziemlich leistungsfähig.
http://www.ragtime.de/


Diese Seite wird in Zusammenarbeit mit H.P. Schläpfer von B-Line Publishing unterhalten. Weitergehende Fragen zu Free- und Shareware erhalten Sie auf seiner Website www.b-line.ch.

Treuhand Suisse
Design & Programming by B-Line.ch